BusKill – Der Laptop-Sicherheits-Dongle


BusKill ist das weltweit erste Laptop-Sicherheits-Dongle, ein Hardware-“Totmannschalter”, der einen vom Benutzer konfigurierbaren Auslöser ausführt, wenn das Gerät physisch vom Dongle getrennt wird. BusKill kann die auf dem (verschlüsselten) Gerät gespeicherten Daten und alle Konten, in die man gerade eingeloggt ist, vor dem Worst-Case-Szenario eines Diebstahls schützen. Es ist so konzipiert, dass es unter Linux, Windows 10 und MacOS sehr einfach zu bedienen ist. Die GUI-App unterstützt derzeit die Möglichkeit, einen Sperrbildschirm auf allen drei Plattformen auszulösen. Noch besser ist, dass der Hersteller bald integrierte Auslöser veröffentlichen wird, die den Computer herunterfahren, wenn das Kabel abgetrennt wird.

Fortgeschrittene Linux-Benutzer können manuell zusätzliche Auslöser hinzufügen, z. B. einen Selbstzerstörungsauslöser, der den LUKS-Header löscht und die gesamte Festplatte dauerhaft unzugänglich macht (selbst für eine Kryptoanalyse mit Gummischläuchen). Beachten Sie, dass es sich hierbei um eine erweiterte Funktion handelt, die beim Start absichtlich unzugänglich ist. BusKill wird natürlich nicht mit destruktiven Triggern ausgeliefert!

Der Buskill-Sicherheits-Dongle ist ein Lebensretter für Touristen, Journalisten und sicherheitsbewuste Aktivisten.

Spezifikationen:

  • Unterstützte Systeme sind Linux, Windows und MacOS
  • Eine Open-Source-GUI-Applikation mit sicherer Auto-Update-Funktionalität für zukünftige Versionen (z.B.: neue Auslöser)
  • Die BusKill-App hat eine Aktivierungs-/Deaktivierungsfunktion, so dass man BusKill-Trigger-Ereignisse anhalten kann, bevor der Bildschrim vom Benutzer gesperrt wird
  • Das Hardware-Kill-Kabel ist einfacher und weniger anfällig für Angriffe (im Vergleich zu den funkbasierten Lösungen)
  • Starke N52-Neodym-Magnete reduzieren Fehlalarme

Buskill wird zur Zeit noch entwickelt, ist aber schon auf Crowdsupply finanziert.

Quelle: https://www.crowdsupply.com/alt-shift/buskill

, ,